Apfel-Sellerie Suppe mit geröstetem Fenchel

von | Jan 23, 2024 | 0 Kommentare

Maria Die Stimme

Ofenkartoffel mit buntem Gemüse und Sojadip

Bunte Vielfalt auf dem Teller. Ein reichhaltiges Essen für alle Sinne. Nahrungsmittelunverträglichkeiten ein Schnippchen schlagen.

Tomaten-Jalapenos-Ragout

Die süß-sauren Tomaten verkörpern für mich den Sommer meiner Kindheit. Bei uns gab es immer selbst angebaute Tomaten im Überfluss. Der ganze Garten roch nach dem unvergleichlichen Aroma der Tomatenstaude.

Gebackener Kürbis mit Dattel-Feigensoße

Die Süße des Lebens genießen. Stimme Dich ein mit diesem Kürbisgericht auf das Ende des Jahres. Genieße die Ruhe, gehe in den Rückzug und die Innenschau. Verbinde Dich mit Mutter Erde. Dieses Essen nährt Deine unteren 3 Flammen und schenkt Geborgenheit.

Chapati

Chapati sind eine ideale Beilage zu einem ayurvedischen Menü oder abends zur VATA-Reduzierung zu einer wärmenden Suppe.

Rucola-Kräuter-Pasta

Wenn es mal schnell gehen soll, bietet sich dieses einfache aber sehr schmackhafte Rezept an. Sollten im eigenen Garten Rucola und Kräuter wachsen - her damit!

Zitronengrassuppe mit Garnelen

Fernweh? Diese Suppe holt Dir die Wärme, Düfte und Geschmäcker Thailands auf den Tisch. Sie vereint auch die ayurvedischen Grundsätze der 6 Geschmäcker, wärmt Seele und Körper.

Maria Die Stimme

Hier findest Du eine Übersicht aller Rezepte

Küchenklang

Finde weitere Informationen rund um Ayurveda, Pflanzenwissen und Heilküche in der Rubrik „Küchenklang“.

Eine ideale Abendsuppe für den Herbst. Dazu passt hervorragend Chapati.

Diese Suppe enthält alle ayurvedischen Geschmacksrichtungen: süß, sauer, salzig, scharf, bitter, herb. Weißt du welches der Zutaten welchem Geschmack zuzuordnen ist? Probier es aus und genieße diese harmonische Suppe.

Wie ist dieses Rezept entstanden?

Viele meiner Rezepte entstehen sehr intuitiv und mit Zutaten, die ich zur Verfügung habe. So wurde auch diese Abendsuppe gezaubert. Ich hatte noch Selleriestangen, ein paar Äpfel und Fenchel, den ich nicht ganz für meine Gemüselasagne ein paar Tage vorher verbraucht hatte. Das Gemüse lag also vor mir und ich habe erst Mal meinen Körper gefragt, worauf er denn Lust hat. Die Antwort war sofort: "Ich will auf jeden Fall was zu Beißen". Also, nur mit Suppe gibt sich mein Körper nicht zufrieden. Da ich abends aber immer sehr vorsichtig sein muss, was und welche Mengen ich esse, bevorzuge ich eine leichte Suppe. Eine Suppe und was zu Beißen? Was dann letztendlich daraus geworden ist, findest Du unten!

Wie wichtig ist die Konsistenz des Essens

Im Ayurveda geht es immer um Balance und den Ausgleich. Wer zuviel Feuer hat, braucht Wasser zum Löschen. Wenn etwas zu trocken ist, braucht es den Ausgleich ebenso mit Wasser. Bei zuviel Wind braucht es Erde usw. So hängt auch die Konsistenz unseres Essen mit den Elementen, den Doshas und unserer ganz persönlichen Konstitution zusammen. Mehr Informationen dazu findest Du auf meiner Küchenklangseite.

Beschaffenheit des Essens und Verdauung

Die Verdauung spielt eine ganz große Rolle für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Nahrung ist selbstverständlich eines der Hauptfaktoren für das Funktionieren oder nicht Funktionieren unserer Verdauung. Weitere Faktoren sind unsere persönliche Konstitution, die individuelle Zusammensetzung der Elemente in unserem Körper und geistig/psychische Haltung und Lebensweise. Mit der Beschaffenheit und Konsistenz meiner Nahrung kann ich auch meine Körpersäfte beeinflussen. Ist der Stuhl z. B. eher trocken und neigt zur Verstopfung sollte das Essen eher eine wässrige und cremige Konsistenz haben. Mit diesen Grundprinzipien kannst Du ganz viel zu Deiner Gesundheit beitragen. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, schreibe mir gerne eine E-mail oder stelle Deine Fragen in der Kommentarfunktion.

Hinweis zum Rezept
Mit dem Ausprobieren verschiedener Gewürze erhältst Du ganz unterschiedliche Geschmackserlebnisse und Wirkungsweisen. Ist Dir eher kalt? Dann gib Zimt in die Suppe. Neigst Du eher zu Durchfall? Verwende anstatt Ghee z. B. Pflanzenöl. Höre auf Deinen Körper und probiere aus!

Personen

4

Zeit

45 min

Küche

Ayurveda

Gang

Suppe

Zutaten

5 Äpfel
5 Stangen Sellerie
2 Fenchelknollen
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Fenchelsamen
1 TL Koriandersamen
1 Curryblatt
1 EL Ghee
2 EL Sesamöl

Zubereitungsschritte

Schritt 1

Äpfel und Selleriestangen waschen, jeweils in mundgroße Stücke schneiden.

Schritt 2

Fenchelknolle waschen und ganz klein würfeln.

Schritt 3

Ghee in einem Topf erhitzen, Gewürzsamen dazugeben, anrösten bis sie duften, Curryblatt anbraten und sofort den Sellerie zur Gewürzmischung geben und 5 Minuten anrösten.

Schritt 4

Die Apfelstücke dazugeben und weitere 3 Minuten braten.

Schritt 5

Die Apfel-Selleriemischung mit Wasser ablöschen, so dass sie mit ca. 1 cm Wasser bedeckt ist. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel und mittlere Stufe köcheln lassen.

Schritt 6

Während die Suppe köchelt, eine Pfanne mit Sesamöl erhitzen und den Fenchel darin kross rösten.

Schritt 7

Wenn die Suppe fertig ist, mit dem Pürierstab fein pürieren. Je nachdem wie die Konsistenz sein soll, noch etwas Wasser zugeben.

Schritt 8

Suppe in Suppenteller füllen und mit dem gerösteten Fenchel garnieren.

Ofenkartoffel mit buntem Gemüse und Sojadip

Bunte Vielfalt auf dem Teller. Ein reichhaltiges Essen für alle Sinne. Nahrungsmittelunverträglichkeiten ein Schnippchen schlagen.

Tomaten-Jalapenos-Ragout

Die süß-sauren Tomaten verkörpern für mich den Sommer meiner Kindheit. Bei uns gab es immer selbst angebaute Tomaten im Überfluss. Der ganze Garten roch nach dem unvergleichlichen Aroma der Tomatenstaude.

Gebackener Kürbis mit Dattel-Feigensoße

Die Süße des Lebens genießen. Stimme Dich ein mit diesem Kürbisgericht auf das Ende des Jahres. Genieße die Ruhe, gehe in den Rückzug und die Innenschau. Verbinde Dich mit Mutter Erde. Dieses Essen nährt Deine unteren 3 Flammen und schenkt Geborgenheit.

Chapati

Chapati sind eine ideale Beilage zu einem ayurvedischen Menü oder abends zur VATA-Reduzierung zu einer wärmenden Suppe.

Rucola-Kräuter-Pasta

Wenn es mal schnell gehen soll, bietet sich dieses einfache aber sehr schmackhafte Rezept an. Sollten im eigenen Garten Rucola und Kräuter wachsen - her damit!

Zitronengrassuppe mit Garnelen

Fernweh? Diese Suppe holt Dir die Wärme, Düfte und Geschmäcker Thailands auf den Tisch. Sie vereint auch die ayurvedischen Grundsätze der 6 Geschmäcker, wärmt Seele und Körper.

Hier findest Du eine Übersicht aller Artikel

Schamanenklang

Alles rund um Schamanentum, Altes Wissen und meine Werkzeuge als Schamanin findest Du in der Rubrik „Schamanenklang“.

Kontakt

10 + 10 =

Datenschutz

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Widerruf per E-mail an maria.aunkofer@maria-die-stimme.com

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert